0

Gertrude Kiel: Was der Himmel uns erzählt. Eine Geschichte über unser Universum und die, die es erforscht haben

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 18.06.2022

William soll eine Ferienwoche bei seiner verschrobenen Großtante verbringen. Schon bald aber weicht sein Unmut der Faszination: Der Zweitklässler lernt die Geheimnisse des Universums und die Geschichten derjenigen kennen, die es erforscht haben. Das alles in einem kindgerecht erzählten Sachbuch der Dänin Gertrude Kiel.

So hatte sich William die Sommerferien nicht vorgestellt: Er muss eine ganze Woche bei seiner Großtante Gunvor verbringen, weil seine Eltern beruflich verreisen. Die Verwandte ist ziemlich unfreundlich und verschroben, findet der Zweitklässler.

Die Woche beginnt so schlecht wie erwartet: Gunvor redet kaum ein Wort mit William, der sich ziemlich einsam fühlt. Und da sind auch noch diese seltsamen Geräusche, die der Junge im Haus seiner Großtante in regelmäßigen Abständen hört, vor allem ein merkwürdiges Rumpeln,

„fast wie ein riesiges Herz, das tief unten im Fundament des Hauses schlug. ‚BBBRRWUM-BBBRRWUM-BBBRRWUM-BBBRRWUM.‘ Und dann folgte etwas, das klang, als hätte man einem Hund beigebracht, Klavier zu spielen.“

Gertrude Kiel versteht es, die Geschichte der Erforschung des Lebens außerhalb der Erde interessant zu erzählen – und die Faszination dessen zu verdeutlichen, was lange jenseits der menschlichen Vorstellungskraft lag. So findet William am Ende der Ferienwoche in Tante Gunvors Keller eine außergewöhnliche Maschine namens „Stella“ – einen Computer, der Vibrationen auf der Oberfläche der Sonne misst und sie in Töne umwandelt. Bei den merkwürdigen Geräuschen, die William in der Woche bei seiner Tante gehört hatte, handelte es sich um den Gesang der Sonne.

https://www.deutschlandfunk.de/gertrude-kiel-himmel-erzaehlt-100.html

 

Eine Geschichte über unser Universum und die, die es erforscht haben
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783446272514
17,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb