0

Herzlich Willkommen!

Unsere Öffnungszeiten: Mo – Fr 10.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr,  Sa 10.00 – 13.00 Uhr. 

So erreichen Sie uns

Heidelberger Straße 81 B
64285 Darmstadt (Bessungen)
Telefon: 06151 - 315871
Telefax: 06151 – 318508
info@bessunger-buchladen.de
www.bessunger-buchladen.de

Mit der Straßenbahn Linie 1, 6, 7 und 8 stadtein und stadtauswärts, Haltestelle „Bessunger Straße“. Und für alle, die mit dem Auto kommen: Eine Anfahrtsbeschreibung.
http://271440.umbreitshopsolution.de/shop

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

25,00 €
inkl. MwSt.

Tipp des Monats

 
Darmstadts verschwundene Orte

Darmstadts verschwundene Orte

von Kibler, Michael/Schumacher, Kerstin

Zum Artikel

Buchempfehlungen des Deutschlandfunks vom 4.12..2021 75 interessante Mädchen- und Frauenfiguren, 20 Lektionen für den Erhalt der Demokratie, unzählbare Raben und Krähen und eine Krähe mit ihrer besonderen Geschichte, ein Nymphensittich, fünf Freunde in der Nacht der Abiturfeier und Weihnachten mit Truman Capote und Nelle Harper Lee zur Zeit der Rassentrennung in den USA. Beste Dezemberbücher. https://www.deutschlandfunk.de/die-besten-7-im-dezember-100.html  

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 1.12.2021 Seit Pandemiebeginn wird eine ohnehin schwierige Arbeit zur maximalen Herausforderung: Die Pflege. Der Berliner Autor und Pfleger Frédéric Valin hat 21 Kolleginnen und Kollegen erzählen lassen über Verantwortung, Sinnsuche und ein kaputtgespartes Care-System.

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 25.11.2021 Auf bedrängende Weise erzählt die Norwegerin Gine Cornelia Pedersen in ihrem Debütroman „Null“ von einem jungen Mädchen, das versucht, einen Platz in der Welt zu finden. Und das eigene Ich. Nach wenigen Seiten schon stürzt die Jugendliche in eine Psychose. Ein Staccato von kurzen Sätzen. Keiner hat einen Punkt, es geht ja gleich weiter – mit dem nächsten kurzen Satz. Jeder kommt mit Volldampf und Absolutheitsanspruch daher, und fast immer spricht die Erzählerin über sich selbst. „Ich bin zehn Jahre alt

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 12.11.2021 Naomi Fontaine, Starautorin der indigenen Literatur Kanadas, hat einen etwas anderen Heimatroman geschrieben. Ihre autobiografische Heldin ist eine junge Innu-Lehrerin, die sich fremd im eigenen Land fühlt und erst lernen muss, zu sich und ihrer Herkunft zu stehen.

Buchempfehlungen des Deutschlandfunks vom 6.11..2021 Bücher über Existenzielles: Ein kleiner Tod spielt eine Rolle. Wir blicken in das Tagebuch einer, die sich verlieben möchte und schauen zurück auf den Holocaust und seine Folgen. Wir erinnern uns an die Balkankriege und erleben die Zeit des Wünschens mit den Grimmschen Märchen. https://www.deutschlandfunk.de/bestenliste-die-besten-7-im-november.1202...

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 2.11.2021 Stefan Heym hat als junger Mann einen Kriegsroman über den Winter 1942 in Nordafrika geschrieben, in dem zwei amerikanische Idealisten gegen Faschisten kämpfen. Erst jetzt erscheint er in deutscher Übersetzung unter dem Titel „Flammender Frieden“.

Aktuelle Empfehlungen