0

Herzlich Willkommen!

Wir laden Sie und Euch herzlich zu unseren Öffnungszeiten: Mo – Fr 10.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr,  Sa 10.00 – 13.00 Uhr in den Laden ein, um sich mit dem gewünschten Lesestoff zu versorgen. Dazu ist die Maske zur Bedeckung von Mund und Nase erforderlich und der Abstand von 1,5m ist einzuhalten.

An den folgenden Adventssamstagen 26. November,  3. Dezember, 10. Dezember und 17. Dezember ist der Buchladen bis 14:00 Uhr geöffnet.

Achten Sie bitte am Ende der Startseite stets auf aktuelle Veranstaltungen!  

 So erreichen Sie uns

Heidelberger Straße 81 B
64285 Darmstadt (Bessungen)
Telefon: 06151 - 315871
Telefax: 06151 – 318508
info@bessunger-buchladen.de
www.bessunger-buchladen.de

Mit der Straßenbahn Linie 1, 6, 7 und 8 stadtein- und stadtauswärts, Haltestelle „Bessunger Straße“. Und für alle, die mit dem Auto kommen: Eine Anfahrtsbeschreibung.
https://www.google.com/maps/search/bessunger%20buchladen%20heidelberger%...

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

21,90 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

32,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

28,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

16,00 €
inkl. MwSt.

Tipp des Monats

 
Eine Frage der Chemie

Eine Frage der Chemie

von Garmus, Bonnie

Zum Artikel

22,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 28.11.2022 Ein Thriller aus Berlin, eine Krimigeschichte mit brennenden Luxusautos im gentrifizierten Bezirk Kreuzberg. Nach seinen erfolgreichen Büchern „Berlin Prepper“ und „Berlin Heat“ hat Johannes Groschupf jetzt „Die Stunde der Hyäne“ geschrieben.

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 23.11.2022 Ex negativo: Slata Roschal hat in ihrem für den Deutschen Buchpreis nominierten Debütroman „153 Formen des Nichtseins“ eine Figur zwischen den Ländern, Sprachen, Religionen und Geschlechtern entworfen, die über das fassbar wird, was sie nicht ist.

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 19.11.2022 „Was ist Krieg?“ fragt der katalanische Autor und Illustrator Eduard Altarriba und gibt viele Antworten auf dieses komplexe Thema. Mit starken Illustrationen und klaren Texten klärt das Kindersachbuch darüber auf, woher Kriege kommen und welche Folgen sie haben. „Vati, wie lösen Soldaten, die sich gegenseitig umbringen, die Probleme der Welt?“

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 17.11.2022 Ein neuer, ein ganz früher Thomas Pynchon ist erschienen. In „Sterblichkeit und Erbarmen in Wien“ gerät eine Party aus den Fugen, bis der Tod im Takt dazu wippt. Es ist eine kurze, eindrucksvolle Erzählung, die den Anfang eines großen Werks markiert.

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 15.11.2022 Vor einiger Zeit bekam Elfriede Jelinek, Nobelpreisträgerin aus Wien mit Zweitwohnsitz in München, Besuch von der deutschen Finanzpolizei. Das traumatische Erlebnis hat sie in der genreoffenen Anklageschrift „Angabe der Person“ aufgearbeitet.

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 14.11.2022 Zwei feindliche Brüder, die sich innig lieben: „Begegnung am Fluss“ von Christopher Isherwood ist ein kraftvoll emanzipatorischer Roman über eine zerrissene Familie, Sinnsuche im mönchischen Verzicht und sexuelle Freiheit. „Lieber Patrick…“ Oliver schreibt an seinen Bruder. Er hat eine Entscheidung getroffen, die sein Leben verändern wird: