0

Eduard Altarriba: Was ist Krieg?

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 19.11.2022

„Was ist Krieg?“ fragt der katalanische Autor und Illustrator Eduard Altarriba und gibt viele Antworten auf dieses komplexe Thema. Mit starken Illustrationen und klaren Texten klärt das Kindersachbuch darüber auf, woher Kriege kommen und welche Folgen sie haben.

„Vati, wie lösen Soldaten, die sich gegenseitig umbringen, die Probleme der Welt?“

Dieses Zitat aus Bill Wattersons Comic „Calvin und Hobbs“ stellt der Autor und Illustrator Eduard Altarriba seinem Sachbuch über den Krieg voran. Reflexhaft möchte man diese scheinbar einfache Frage eines Kindes mit „Nein“ beantworten: Nein, natürlich lösen Soldaten, die sich gegenseitig umbringen, nicht die Probleme der Welt. Aber das wäre zu kurz gegriffen. Altarriba liefert keine einfachen Antworten. Schrittweise arbeitet er sich voran:

„Manchmal sehen Leute Dinge ganz anders als wir. Vielleicht werden wir wütend und geraten sogar in Streit miteinander, weil jede Seite davon überzeugt ist, dass sie Recht hat und die andere Unrecht. Wenn zwei so gegensätzliche Meinungen aufeinandertreffen, entsteht ein Konflikt. Wenn Diplomatie und Politik Konflikte nicht lösen können, führt dies möglicherweise zu Gewalt und einem Krieg.“

Der Verlag empfiehlt das Buch ab acht Jahren, aber ein achtjähriges und auch ein zehnjähriges Kind stolpert darin über zu viele schwierige Vokabeln. Immer wieder setzt Altarriba außerdem Wissen voraus, etwa, wenn plötzlich von den Nazis die Rede ist, über die vorher nichts zu finden ist. Das Buch ist unbedingt lesenswert und die Aufmachung außerordentlich gut gelungen. Aber ein lesendes Kind, auch ein älteres, wird einen Erwachsenen brauchen, für ergänzende Erklärungen und für das gemeinsame Nachdenken über Krieg und Frieden.

https://www.deutschlandfunk.de/krieg-als-frage-der-macht-100.html

Beltz & Gelberg
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783407758712
15,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb