Ach die Lücke, diese entsetzliche Lücke, Joachim Meyerhoff

Die Kindheit auf dem Gelände einer riesigen Psychiatrie und das Austauschjahr in Amerika liegen hinter ihm, die Schulzeit hat er überstanden, als vor dem Antritt des Zivildienstes das Unerwartete geschieht: Joachim wird auf der Schauspielschule in München angenommen und zieht zu seinen Großeltern in die großbürgerliche Villa in Nymphenburg. Er wird zum Wanderer zwischen den Welten. Seine Großmutter war selbst Schauspielerin und ist eine schillernde Diva, sein Großvater ist emeritierter Philosophieprofessor, eine strenge und ehrwürdige Erscheinung. Ihre Tage sind durch abenteuerliche Rituale strukturiert, bei denen Alkohol eine wesentliche Rolle spielt. Tags-über wird Joachim an der Schauspielschule systematisch in seine Einzelteile zerlegt, abends ertränkt er seine Verwirrung auf dem opulenten Sofa in Rotwein und anderen Getränken.

Joachim Meyerhoff ist seit 2005 Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. In seinem sechsteiligen Zyklus Alle Toten fliegen hoch trat er als Erzähler auf die Bühne und wurde zum Theatertreffen 2009 eingeladen. 2007 wurde er zum Schauspieler des Jahres gewählt.

Zu Beginn erfährt der Leser, worauf er sich einstellen muss: Der Autor will von seinen über alles geliebten Großeltern erzählen, die in ihrem wunderschönen Haus gemeinsam gefangen sind, und davon, wie es ist, wenn einem gesagt wird, er müsse lernen, mit den Brustwarzen zu lächeln: Das ist doch mal was! Wir lesen das ausgesprochen gerne! Das ist unprätentiös, da wirkt nichts aufgesetzt oder aufgehübscht. Fünf Etappen gilt es zu bewältigen – und das ist nicht schwierig bei dem leisen Humor und der Selbstironie!

Joachim Meyerhoff, geboren 1967, aufgewachsen in Schleswig, hatte nach seinem Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule verschiedene Engagements. 2001 wurde er Ensemblemitglied am Maxim Gorki Theater Berlin, wo er auch Regie führte. Seit 2005 gehört er zum Ensemble des Wiener Burgtheaters.

Meyerhoff, Joachim
Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co KG
ISBN/EAN: 9783462048285
21,99 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Belletristik