Jacques Poulin: Volkswagenblues

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 10.11.2020

Wenn ein schwarzer Kater, eine junge Frau namens die Große Heuschrecke und ein Schriftsteller in einem alten Bulli zusammen auf Reisen gehen, entsteht ein „Volkswagenblues“ – ein literarisches Echo auf das berühmte „On the Road“ von Jack Kerouac.

Eines Morgens erwacht der Schriftsteller Jack Watermann in seinem alten Bulli auf dem Campingplatz von Gaspé vom Miauen einer Katze. Im Rückfenster sieht er eine junge Frau vorbeigehen, die kurz darauf zu seiner Reisegefährtin wird. Watermann, um die 40 und geplagt von einer Schreibkrise, ist auf der Suche nach seinem verschwundenen Bruder Theo. Die junge Frau, von der ein Elternteil zur indigenen Bevölkerung gehört und die wegen ihrer langen dürren Beine die Große Heuschrecke genannt wird, beschließt, ihn zu begleiten.

„Das Mädchen öffnete die Beifahrertür. Ihr Gesicht war knochig und ihre Haut von dunklem Teint, die Augen waren ausgesprochen schwarz und ein wenig mandelförmig. Sie trug ein weißes Baumwollkleid.“

https://www.deutschlandfunk.de/jacques-poulin-volkswagenblues-brav-in-ym...

Poulin, Jacques
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446267619
23,00 € (inkl. MwSt.)