0

Buchtipps - hr-iNFO

hr-iNFO Büchercheck vom 23.4.2020 Eine Frau mit Down-Syndrom, die Theater spielt, eine Magersüchtige, die in rechter Gewalt ihr Heil sucht, und eine Sexarbeiterin, die auf Alte und Behinderte spezialisiert ist - auf den ersten Blick Extreme, die Amanda Lasker-Berlin in ihrem Roman "Elijahs Lied" zu einem Schwestern Trio verbunden hat. Ein vielversprechendes Debüt, findet Hadwiga Fertsch-Röver. Erschienen bei der Frankfurter Verlagsanstalt für 22 Euro.

hr-iNFO Büchercheck vom 16.4.2020 Dave Eggers, der vor gut sechs Jahren mit seiner Tech-Company-Distopie "Der Circle" einen internationalen Bestseller landete, hat Dave jetzt seiner Verachtung für Trump in einer Satire freien Lauf gelassen. "Der größte Kapitän aller Zeiten" heißt das schmale Buch - und Alf Mentzer hat es gelesen. Dave Eggers, "Der größte Kapitän aller Zeiten", ist beim Kiwi-Verlag erschienen und kostet 14 Euro.

hr-iNFO Büchercheck vom 9.4.2020 Für seinen neuen Roman "Stern 111" bekam der Schriftsteller Lutz Seiler den Preis der Leipziger Buchmesse. Darin geht es um die Zeit unmittelbar nach dem Mauerfall. Das Buch wird als großer Wende-Roman gefeiert. Frank Statzner stellt es vor. Erschienen im Suhrkamp Verlag, 24 Euro. https://www.hr-inforadio.de/podcast/buechercheck/lutz-seiler-stern-111,p...

hr-iNFO Büchercheck vom 2.4.2020. Der neue Krimi von Frank Göhre ist ein Roadmovie, in dem ein Restaurantbetreiber die Mörder seines Bruders sucht. Frank Göhre: Verdammte Liebe Amsterdam, erschienen im Verlag culturbooks, 15 Euro https://www.hr-inforadio.de/podcast/buechercheck/frank-goehre-verdammte-...

hr-iNFO Büchercheck vom 26.3.2020 (eingestellt am 30.3.2020) Bov Bjergs neuster Roman ist die Geschichte einer Reise, die der Erzähler, ein Berliner Soziologieprofessor, zusammen mit seinem siebenjährigen Sohn, zurück zu den Schauplätzen seiner Kindheit unternimmt - eine scheinbar nostalgische Reise zu den eigenen Ursprüngen, die allerdings ohne das Wissen der Mutter des Jungen geschieht, und auf der die beiden von einer dunklen Macht verfolgt werden. Erschienen im Claasen Verlag, 22 Euro.

Büchercheck vom 19.3.2020 Impressionisten sind immer noch Publikums-Magnete in den Museen. Ihr Rang in der Kunst ist unangefochten. Das war mal anders. Um die Jahrhundertwende, im deutschen Kaiserreich, gab es erheblichen deutschnationalen und kaiserlichen Widerstand gegen die neue Malerei aus Frankreich. In dieser Zeit spielt ein Roman von Mariam Kühsel-Hussaini. Tschudi - so heißt er, wie der Held des Romans, der damalige Leiter der Berliner Nationalgalerie Hugo von Tschudi. Frank Statzner stellt das Buch vor. Mariam Kühsel-Hussaini: Tschudi, Rowohlt, 24,- Euro.

hr-iNFO Büchercheck vom 12.3.2020 Die Leipziger Buchmesse 2020 ist ausgefallen, die Leipziger Buchpreise aber sind verliehen worden. Unter den fünf Nominierten in der Kategorie Belletristik war auch der in Frankfurt geborene Autor Leif Randt mit seinem neuem Roman "Allegro Pastell". "Eine Liebesgeschichte aus den späten Zehnerjahren" verspricht der Verlag. Hadwiga Fertsch-Röver findet, dass der Roman mehr als eine Liebesgeschichte erzählt.

hr-iNFO-Büchercheck vom 6.3.2020  US-Autorin Tawni O’Dell hat mit „Wenn Engel brennen“ einen klassischen Whodunit-Krimi geschrieben: Am Anfang die Tat, am Ende die Aufklärung. Chief Dove Carnahan will herausfinden, wer in einer aufgegebenen Bergbau-Gegend in Pennsylvania eine junge Frau ermordet hat. Das tut sie mit viel Humor und Selbstironie. Karin Trappe würde gerne noch mehr Fälle dieser Ermittlerin lesen. „Wenn Engel brennen“ von Tawni O’Dell ist im Argument-Verlag erschienen und kostet 21 Euro.

hr-iNFO Büchercheck vom 27.2.2020 Der Brexit ist weiterhin das beherrschende Thema auf den britischen Inseln - auch für die Schriftsteller. Gerade ist der nächste Brexit-Roman ins Deutsche übersetzt worden: Middle England von Jonathan Coe. Alf Mentzer hat ihn gelesen. Jonathan Coe: Middle England, Folio Verlag, 25,- Euro https://www.hr-inforadio.de/podcast/buechercheck/jonathan-coe-middle-eng...

hr-Büchercheck vom 20.2.2020