0

Roberto Bolaño: Die Eisbahn

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 15.10.2021

Mit dem Roman „Die Eisbahn“ begann 1993 die Karriere eines der bedeutendsten Autoren der Gegenwartsliteratur. Viele literarische Qualitäten Roberto Bolaños kommen in dieser Geschichte um einen Beamten und seine Liebe zu einer Eiskunstläuferin bereits zur Geltung. Eine Wiederentdeckung.

nric Rosquelles, studierter Psychologe und Fachmann für Soziales, ist die rechte Hand der Bürgermeisterin im spanischen Küstenörtchen Z. Ein Traum von Schönheit treibt den beleibten Beamten um. Er vergöttert die Eiskunstläuferin Nuria Marti. Mit dem Eiskunstlauf ist es allerdings eine schwierige Sache in den heißen Touristenregionen Spaniens. Rosquelles scheut jedoch keine Kosten. In einem halb verfallenen, labyrinthischen Palast lässt er für wunderschöne Nuria eine professionelle Eisbahn bauen. Das geht natürlich nur, indem er öffentliche Gelder umleitet und buchstäblich einfriert.

„Ich trieb Geld auf, wo es eigentlich keins gab, auch wollte niemand die Verwendung jener Haushaltsposten- oder Pöstchen überprüfen, niemand in diesem von Argwohn zerfressenen Städtchen wagte es, etwas zu argwöhnen; ich log nicht, zumindest nicht immer. Es gelang mir, drei Gemeinderäte davon zu überzeugen, dass meine Bauarbeiten der Stadt und dem Gemeinwohl dienten.“ 

https://www.deutschlandfunk.de/roberto-bolano-die-eisbahn-passion-und-ko...

Roman
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783103974195
24,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb