Dana Vowinkel: Gewässer im Ziplock

Textempfehlungen des Deutschlandfunks vom 20.6.2021

Dana Vowinckel gewinnt beim Bachmann-Preis in Klagenfurt den Deutschlandfunk-Preis mit „Gewässer im Ziplock“ – der Bachmann-Hauptpreis geht an Nava Ebrahimis „Der Cousin“. Insgesamt waren die vergangenen Tage eine würdige Anrufung des gestaltlos Göttlichen.

Dana Vowinckel beschreibt in ihrem mit dem Deutschlandfunk-Preis ausgezeichneten Tableau „Gewässer im Ziplock“ – eine Geschichte über drei jüdische Generationen in Berlin, Chicago und Jerusalem. Im Mittelpunkt steht die 15-jährige Margarita, kontinentübergreifend zwischen Tradition und Selbstbehauptung stehend, mal hier mal da, permanent sind die Koffer gepackt in dieser Aktualisierung der christlichen Ahasver-Volkssage, der Geschichte über den ewig wandernden Juden. „Gewässer im Ziplock“ ist ein Aufbruch, auch in eine neue Phase der Shoa-Erinnerungskultur zwischen „Flying home“ und „Leaving home“. Es ist ein Text, der gleichsam den Bachmannpreis verdient hätte.

Auszug und link aufs Ganze unter: https://bachmannpreis.orf.at/stories/3102432/

In ausgabe 3 der „literarische diverse“ ist mein text „spaziergang durch das jüdische berlin“ zu finden. bestellbar hier.

Gerade ist die anthologie des studierendenwerks berlin erschienen. siehe auch: https://www.stw.berlin/assets/sw-berlin/themen/kultur/Literatur/20201130...